Unsere aktuellen Nachrichten
auf einen Blick
Evangelische Kirche im WDR gestaltet Sondersendereihen im Reformationsjahr

»Große Worte viel dahinter«

Was haben die reformatorischen Erkenntnisse uns heute noch zu sagen? Was prägt die Protestantinnen und Protestanten bis heute und wie wirkt sich das auf ihr Leben aus? Eine Sondersendereihe auf den Radiowellen WDR 2,3,4 und 5 macht sich auf Spurensuche.

»Große Worte viel dahinter« so heißt die bereits dritte Sondersendereihe von „Evangelische Kirche im WDR“ zu »500 Jahre Reformation«, die vom 22.-27. Mai 2017 auf den Radiowellen WDR 2,3,4 und 5 ausgestrahlt wird.

Ging es zuvor bei »Reformatorische Weisheiten reloaded« um Zitate der Reformatoren und was sie uns heute sagen und in »Hier stehe ich – sagen was wahr ist« um das mutige Aussprechen unbequemer Wahrheiten zum Beispiel bei sexuellem Missbrauch, Alkoholismus in der Familie oder Gewalt von »Rechts« so geht es in der aktuellen Reihe um zentrale Begriffe der Reformation wie die vier »Allein« der lutherischen Theologie.

Da spricht Jönk Schnitzius mit einem Strafentlassen über »Allein durch Gnade«. Antje Borchers spricht mit einer Buchhändlerin über »Allein die Schrift«. Titus Reinmuth spricht mit einem Palliativmediziner über »Allein durch Glauben« und mit drei Architekturstudierenden über »Allein durch Christus«. Außerdem befragt er vier jugendliche Ralleyfahrer zum Thema Freiheit. Und Dietmar Silbersiepe denkt mit einem Anwalt über Rechtfertigung nach.

In zwei Reformations-Workshops haben Autorinnen und Autoren von »Evangelische Kirche im WDR« Ideen zu den Sendereihen erarbeitet und versucht, die reformatorischen Erkenntnisse auf die Gegenwart zu übertragen.

Ausstrahlungstermine: 22.-27. Mai 2017
- WDR 3: Mo-Fr 7:50 Uhr
- WDR 4: Mo-Sa 8:55 Uhr,
- WDR 5: Mo-Sa 6:55 Uhr;
- WDR 2: Mo-Fr 5:56 Uhr, Sa 6:20 Uhr.


Zurück