Unsere aktuellen Nachrichten
auf einen Blick
Bielefelder Schule siegt beim Wettbewerb der Evangelischen Kirche von Westfalen

»Einfach frei«: Schüler gestalten Gottesdienst und gewinnen

Eine katholische Schule hat den Schülerwettbewerb der Evangelischen Kirche von Westfalen gewonnen: Mit einem überzeugenden Gottesdienst kam die Marienschule der Ursulinen in Bielefeld auf den 1. Platz. Unter Leitung ihrer evangelischen Religionslehrerin Kerstin Stille hat der 9. Jahrgang einen Gottesdienst zum Thema »Einfach frei« geplant und durchgeführt.

Unter dem Motto »Einfach frei« steht das 500-jährige Reformationsjubiläum in der westfälischen Landeskirche. Die Kampagne will die Botschaft der Freiheit, die Gott ohne Vorbedingung schenkt, sichtbar und hörbar machen. Verbunden ist damit der Hinweis auf den einmaligen Feiertag am Reformationstag, 31. Oktober 2017. »Einfach frei« war in diesem Jahr auch das Thema des Schülerwettbewerbs: Die Aufgabe bestand darin, einen entsprechenden Gottesdienst zu gestalten.
»Für uns als Kurs war das eine besondere Aufgabe, die uns um vieles näher zusammengebracht hat«, sagte eine Schülerin. Gemeinsam mit den anderen ihres Jahrgangs hat sie das Thema vielschichtig durchdacht. Ihre Lehrerin, Pfarrerin Kerstin Stille, war dabei eine Begleiterin, die ihnen mit Impulsen und Beratung zur Seite gestanden hat.

Ein besonderer Anreiz war der ausgelobte Preis: ein Konzert mit der Band »Good Weather Forecast«, das jetzt am 13. Juli in ihrer Schule stattfinden wird.

»Dass 500 Jahre nach der Reformation eine katholische Schule unseren evangelischen Schülerwettbewerb gewinnt, ist ein schönes ökumenisches Zeichen«, freut sich Landeskirchenrat Fred Sobiech, Dezernent für Bildung und Erziehung der westfälischen Landeskirche. (Pressemitteilung 39/2017)

Zurück